Zum Inhalt springen
Für ein gerechtes, klimafreundliches und modernes Lehrte!
Ich im Stadtpark mit dem Wasserturm im Hintergrund Foto: Kevin Schmolowski

So lässt sich mein politisches Programm gut zusammenfassen.

Überall dort, wo ich in meinem Leben mit der Politik in Berührung gekommen bin, reichte es mir nie aus das Problem nur zu benennen, sondern ich wollte aktiv etwas dagegen unternehmen.

Mit Sorge betrachte ich schon immer die soziale Ungleichheit in diesem Land. Mein Entschluss in die SPD einzutreten war maßgeblich davon beeinflusst, dass die SPD die politische Kraft in Deutschland ist, die die Sicherung des sozialen Friedens in Deutschland nicht nur fordert, sondern aktiv umsetzt. Die Einführung und sukzessive Erhöhung des Mindestlohns war ausschlaggebend für meinen Eintritt in die SPD.

Auch in Lehrte hat die SPD durch die kluge Entscheidung die kommunale Lehrter Wohnungsbaugesellschaft eben nicht zu verkaufen einen erheblichen Beitrag dazu geleistet, dass heute die Mieten in Lehrte noch auf einem für die Mittelschicht bezahlbaren Niveau legen.

Um auch weierhin faire Mieten in Lehrte zu sichern, möchte ich mich im Stadrat dafür einsetzen wieder verstärkt den sozialen Wohnungsbau zu fördern.

Die zweite große Frage unserer Zeit ist die der Bildung. Wir stehen nicht zuletzt seit Corona vor einem monumentalen Umbruch im Bildungswesen, welches wir dringend modernisieren müssen.

Auch in Lehrte steht diese Frage auf der Agenda. Durch mein Engagement in der Schülervertretung am Gymnasium Lehrte habe ich seit Dezember 2019 die Möglichkeit als Vertreter der Schüler im Schulausschuss mitzuarbeiten. Wir haben in Lehrte zwei riesige Projekte in diesem Bereich vor uns: Sowohl die Realschule und IGS werden in Lehrte-Süd einen kompletten Schulneubau bekommen und auch am Gymnasium wird es einen großen Neubau in Kombination mit der Sanierung des denkmalgeschützten Altbaus geben. Projektvolumen: mehr als 150 Millionen Euro. Noch existieren beide Bauten nur auf dem Papier, die Realisierung dieser Bauvorhaben ist wahrscheinlich das größte Projekt der kommenden 5 Jahre.

Überall wo der Stadtrat und der Schulausschuss dabei mitwirkt, möchte ich die Interessen der Schüler , auch wenn ich selbst nun offiziell keiner mehr bin, mit einbringen.

Gleichwohl müssen wir uns auch besonders den Grundschulen widmen. Viele Grundschulen müssen modernisiert und erweitert werden. Auch dabei möchte ich mich besonders für die Interessen der Schüler einsetzen und dafür sorgen, dass Lehrte mit stolz sagen kann:

Lehrte ermöglicht hervorragende Bildung - von der 1. bis zur 13.Klasse!

Zwar habe ich mich auch schon vorher für Umweltschutz interessiert, die Fridays for Future Bewegung hat meinem Engagement auf diesem Gebiet aber eine neue Plattform gegeben. Ich wollte nicht nur protestieren, sondern darüber hinaus auch aktiv etwas verändern. Deshalb habe ich im August 2019 eine Petition für mehr Klimaschutz in Lehrte verfasst und gemeinsam mit Vertretern von Fridays for Future in Lehrte fast 700 Unterschriften für die Petition gesammelt. Die überreichte Petition mündete in einem von Rot-Rot-Grün beschlossenen, neuen und umfangreichen Klimaschutzprogramm für Lehrte.

Im Stadtrat möchte ich mich auch weiterhin für mehr Klimaschutz einsetzen und Projekte, wie etwa den Ausbau der Solar- und Windkraft in Lehrte mit der nötigen Beharrlichkeit vorrantreiben. 3 konkrete Vorschläge von mir dazu finden Sie unter: https://www.instagram.com/p/CR...


Sie sehen, ich möchte mich vor allem für 3 Themen einsetzen: Hervorragende Bildung von der 1. bis zur 13. Klasse, Klimaschutz und soziale Gerechtigkeit

Um diese Punkte auch umsetzen zu können, und einen positiven Beitrag zu Entwicklung der Stadt zu leisten, zähle ich auf Ihr Vertrauen bei der Kommunalwahl!